Yako

Der Rüde Yako,9 Jahre alt, wurde ins Tierheim gebracht weil sein Halter der Meinung war,Yako sei zu alt für die Jagd und ihn behalten wollte er nicht. Der Hund hatte einen Hoden Tumor und wurde operiert-gleichzeitig kastriert. Dem Hund geht es heute sehr gut. Yako zeigt sich Menschenbezogen und Angst frei. Mit Hündinnen hat er gar keine Probleme-mit Rüden zeigt er sich etwas dominant.

Gora

Irgendwann hat der Halter es geschafft,seinen Hund an einem Pfosten vor der Tür des Tierheims mit einer sehr kurzen Kette fest zu binden und ungesehen , ohne was zu sagen, weg zu gehen. Da blieb der verlassene Hund in der prallen Sonne sitzend und wartete geduldig befreit zu werden. Wir fanden ihn, er begrüßte uns ohne Gebell , bekam Wasser zu trinken, kam ohne zu zögern mit. Wir wissen also nichts über sein Leben davor.

So gehört er ab jetzt zu uns: Gora, freundlich und bis jetzt unproblematisch.Er geht gern spazieren,mag dabei zu sein. Mit Menschen hat er gar keine Probleme.Kinder im Haushalt sollten mindestens 14 Jahre alt sein.

Der Boxer Mix ist 8 Jahre alt und ca.55 cm SH,groß und stark, ruhig. Beim Fressen will er seine Ruhe haben und vor Besenstöcke scheint er Angst zu haben. 

Gora ist bereits kastriert und negativ getestet.

 

 

ALÍ

Alí, wurde in einer Tankstelle nah an Casas Ibánez im Sommer 2012 verlassen. Dort sass er lange und wartete auf seinem Halter, der nie mehr zurück kam. Der Tankstellenbetreiber rief uns an und Alí wurde abgeholt.

Alí ist ca.2 Jahre alt und ca.50 cm SH.

Er ist sozialverträglich, verschmust, gelehrig und liebt Beschäftigung jeder Art. Alí ist dankbar für jede Zuwendung. Er ist sehr verspielt, ein richtiges Energiebündel und gut verträglich mit seinen Artgenossen, ob Rüden oder Weibchen.

Alí ist komplett geimpft, kastriert und negativ auf Leihsmaniosis und Ehrliquia getestet.

 

SULTÁN

Sultán, ein junger Mix, kam ins Tierheim. Er war von Zuhause abgehauen. Kurze Zeit später kam sein Halter und holte ihn ab. Nicht mal 2 Wochen waren vergangen, als Sultán wieder ins Tierheim gebracht wurde, diesmal begleitet von der Polizei. Da sein Halter keine Versicherung bezahlen kann und das heute Pflicht ist, wurde das Tier einfach dem Halter weggenommen.

Sultán ist  am 2.5.13 geboren, ist sehr verspielt ,ein Powerpaket der gern beschäftigt werden möchte .Mit anderen Hunden kommt er meistens gut zu recht,manchmal entscheidet die Sympathie. Er wurde bereits komplett geimpft, kastriert und ist negativ getestet.

DYLAN

Der Rüde Dylan hat ein schönes zimtiges Fell. Er ist am 20.4.13 geboren. Er ist ein Boxer (Mutter)- Mastino (Vater) Mix, sehr hübsch und noch etwas scheu. Seine SH ca.55 cm , er sieht sehr gut aus.

Mit den Hunden hat er keine Probleme, will sofort spielen. Mit Menschen ist er vorsichtig und ziemlich scheu.Er braucht sehr geduldige Menschen,die ihn erziehen.

Dylan ist bereits geimpft, entwurmt, kastriert und negativ getestet.

 

Pancho - reserviert

Der Rüde Pancho , 8 Jahre alt, wurde ins Tierheim abgegeben.Der Halter wollte den alten Hund nicht mehr haben.Er ist sehr freundlich und hat gar keine Probleme weder mit Menschen noch mit Hunden.

Rocco

Der Mischling Rüde Rocco , geboren 2013, dürfte nicht mit, als die Familie umzog, für ihn blieb das Tierheim als neues Zuhause. Er ist gut verträglich mit den Artgenossen und angeleint spazieren gehen klappt sehr gut. Rocco ist ca.55 cm SH.

Ches

Der Mastino Rüde Ches hat nicht viel Glück in seinem Leben gehabt.Seit Welpenalter hatte ihn seinen Besitzer allein in einer Halle gelassen,sorgte nicht dafür,dass der Hund Futter und Wasser hatte,Tagelang war er alleine. Das Tier verdankt sein Leben an die Töchter des Besitzer,die ihn besuchten und immer Wasser und Futter mitbrachten.Als die Lage Ches noch schwerer wurde,holten die Mädchen das Tier ab und gaben ihn ins Tierheim.

Ches ist ein freundlicher Riese,ca.70 cm SH,gut verträglich,lebt zusammen mit 2 Mastinas ganz problemlos und freut sich ,nicht mehr alleine zu sein.

 

Ches Rute ist gekürzt.

Sami und Samu

Sami und Samu

Sami und Samu, zwei Brüder, die mit ihrer Mutter kurz nach ihrer Geburt zu uns ins Refugio kamen. Sie kommen aus einer schlechten Haltung und wurden dort von aufmerksamen Tierschützern rausgeholt. In dieser schlechten Haltung hat man ihnen auch leider die Ohren und Ruten kupiert (bzw. abgeschnitten)!

In ihnen stecken wahrscheinlich Rassen wie Pointer, Boxer und Jagdhund- Gene. Sie leben nun schon fast ein Jahr (Stand Juli 2017)  bei uns im Refugio in einem großen Auslauf direkt vor dem großen Eingangstor. Sie sind sehr aufgeschlossen, neugierig, nett und lieb wenn man zu ihnen reingeht. Auch den wechselnden Hundegruppen gegenüber, die sich mehrmals am Tag direkt vor ihrem Auslauf aufhalten, sind sie nett gestimmt.

Wenn man zu ihnen in den Auslauf geht, kleben sie wie Honig an einem. Anfangs stürmisch voller Freude, doch sie beruhigen sich schnell und genießen dann die Aufmerksamkeit, die man ihnen schenkt. Einfach ganz liebe Junghunde, die das auch von  ihrer  lieben Mutter mit gelernt haben.

Es wäre schön wenn die beiden bald einen Familie finden, denn mit ihrem weißen Fell und der brennenden Sonne Spanien´s haben sie sehr oft Probleme mit einem Sonnenbrand. Sie haben zwar einen Rückzugsort mit Schatten, aber da liegen sie ja nicht ständig.

 

Beide wären die idealen Hunde für eine Familie, auch mit Kindern oder anderen Lebewesen im Haushalt.

Pluto

Der Rüde-Mix Pluto, geschätzt 3 Jahre alt (2017) und ca. 55 cm SH, sucht das große Glück, nachdem seine Familie ihn abgegeben hat. Er ist ein sehr freundlicher und aufgeschlossener Hund, der gut mit seinen Artgenossen auskommt. Er ist aktiv- braucht eine Familie, die durch Feld und Wiesen spaziert, geht gut angeleint.

 

Pluto ist bereits kastriert.

Baloo

Der Rüde Baloo ,4 Jahre alt, lebte zusammen mit Hündin Marieta bei einem sehr alten Mann. Eines Tages brachte der Mann Beide ins Tierheim und gab sie ab, er kann nicht mehr auf die 2 aufpassen,sagte er.Baloo ist bereits kastriert.

Später mehr.

Dingo

Als der Halter von Dingo erkrankte ,kam der Hund ins Tierheim.Anfangs zeigte er sich scheu,etwas ängstlich aber man braucht nicht viel Zeit,um ihn als Freund zu gewinnen.Dingo ist 50 cm Sh,mit den Hunden ist er veträglich ,animiert sie zum spielen.Im Augenblick lebt er im Rudel mit Sola-Der hübsche Dingo kommt als Abgabehund zu uns. Sein Halter schafft es durch Alter und Krankheit bedingt nicht mehr dem sportlichen Rüden gerecht zu werden. Anfangs ist Dingo etwas schüchtern Menschen gegenüber, taut aber schnell auf und fasst Vertrauen.

Rassentechnisch ist bei Dingo bestimmt so einiges vertreten, vermutlich ist Jagdhund drin, es könnte aber auch etwas Doggenartiges oder auch ein Galgo beteiligt gewesen sein. Ein freundlicher und ausgesprochen hübscher Multimix ist er jedenfalls, Schulterhöhe von etwa 50cm.

Mit seinen etwas über 2 Jahren (Stand Juli 2018) ist Dingo natürlich noch recht verspielt und energiegeladen- hier sind sportliche und aktive Menschen gefragt. Natürlich muss der sympathische Jungspund auch noch einiges lernen und der Besuch einer Hundeschule sollte auf dem Plan stehen.

 

Dingo reist kastriert, mit kompletter Impfung und Test auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten.

Yaco

Das ist Yaco, wieder ein Kandidat, der von seinem Halter (Jäger) als unbrauchbar empfunden wurde. Der Ex-Halter berichtet, der Rüde läuft seit über einem Jahr schon nicht „rund“. Unser Tierarzt vermutet ein Problem mit den Nerven oder Sehen, jedenfalls ist es kein Bruch.

Yaco kennt das Leben im Rudel und auch in unserem Jagdhunde-Rudel fühlte er sich gleich wohl und kommt mit seinen neuen Hundekumpels gut zurecht. Menschen gegenüber ist er zu Anfang etwas zurückhaltend. Schnell gewinnt man jedoch sein Vertrauen mit einem Leckerli, und die streichelnde Hand lehnt Yaco auch nicht ab.

 

Wir vermuten in Yaco einen Spaniel Mix, er ist in etwa 45cm groß und wird vor Ausreise geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Leider hat Yaco eine gekürzte Rute, wie die meisten zur Jagd genutzten Hunde in Spanien. Geboren wurde Yaco im April 2014.